Der neue Trend: Dark Mode

Enthält Affiliate Links  

macOS 10.14 Mojave Finder Dark Mode

Der sogenannte Dark Mode wird in immer mehr Programme und Apps eingebaut, doch was steckt dahinter und ist das ganze nur eine Modeerscheinung?

Was bedeutet Dark Mode?

Ein Dark Mode ist frei übersetzt ein „dunkler Modus“.

Manchmal wird er auch als Nacht-Modus benannt, aber im Grunde geht es um das gleiche, um eine sehr die Benutzeroberfläche eines Programmes oder App.

Die meisten kennen dunkle Benutzeroberflächen aus Lightroom oder Photoshop, dort macht es aus meiner Sicht absolut Sinn, denn so kommen die Bilder gut zur Geltung.

Photoshop CC 2017 Grafik Vorgaben

Apple hat für seine nächste Betriebssystemversion macOS 10.14 Mojave einen Dark Mode angekündigt bei dem das gesamte Betriebssystem im dunklen Design ist.

macOS 10.14 Mojave Schreibtisch Dark Mode

Wo ein dunkler Modus auf jeden Fall Sinn macht ist auf einem Smartphone mit einem AMOLED Display, denn je dunkler der Display desto mehr Energie wird gespart und man bekommt eine längere Akkulaufzeit.

Ein Beispiel wäre Snapseed, eine kostenlose Bildbearbeitungs-App von Google, diese App hat vor kurzem ein dunkles Theme bekommen:

Snapseed
Preis: Kostenlos

Die nächste Meldung kommt von Microsoft, Outlook.com bekommt bald einen Dark Mode.

Aber ist das wirklich Sinnvoll weißen Text auf einem dunklem oder schwarzem Hintergrund zu lesen?

Ich programmiere auch immer wieder und habe schon einige IDEs und Editoren ausprobiert, aber mit dunklem Hintergrund ist es für mich nicht so angenehm wie mit weißem wenn ich länger am Monitor sitze.

Vielleicht ist es das hellere Licht was dem Körper suggeriert das es Tag ist und man so etwas wacher bleibt, denn wenn alles so dunkel wie möglich ist werde ich auch schneller müde.

Aber vielleicht ist es beim Dark Mode im Betriebssystem nur eine Sache der Zeit und man gewöhnt sich schnell daran, ich werde es auf jeden fall testen wenn es soweit ist.

Beim schreiben von Texten kann ich mich nicht wirklich damit anfreunden mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund zu schreiben.

Ich glaube es kommt auf den Anwendungsfall an ob ein dunkles oder helles Design besser ist.

Wovon ich aber überzeugt bin, viele nutzen das Thema Dark Mode als Marketinginstrument um Aufmerksamkeit zu bekommen, was durchaus legitim ist, denn es gibt immer jemanden dem das gefällt.

Mario

-
Er ist als professioneller Fotograf im Bereich Food, People und Mode tätig.
Auch als Trainer für Photoshop und Lightroom gibt er sein Wissen weiter.

Hinterlasse einen Kommentar