Pixelmator Pro

Pixelmator kennen viele Mac-Benutzer als Bildbearbeitungsprogramm welches auch leichtfertig als Photoshop Alternative genannt wird.

Wer schon mehrere Beiträge von mir gelesen hat, der kennt meine Meinung über Photoshop und das es zumindest im professionellen Umfeld keine Alternative dazu gibt, aber nichtsdestotrotz, Pixelmator ist ein sehr ansehnliches und gutes Bildbearbeitungsprogramm für alle die auf diverse Funktionen von Photoshop verzichten können.

Nun ist aber der nächste schritt der Pixelmator Macher geplant, das neue Ding wird Pixelmator Pro heißen.

Was ist Pixelmator Pro?

Wie der Zusatz Pro schon andeutet ist die Zielgruppe nicht mehr nur auf Hobby-Bildbearbeiter beschränkt sondern soll nun mehr Menschen erreichen die Bildbearbeitung im professionellem Umfeld nutzen.

Zu Beginn habe ich hier ein kleines Promo-Video von Pixelmator Pro eingebunden was diverse Arbeiten zeigt wie Vektor-Bearbeitung, Ebenen, Pinsel, Haare freistellen, Verflüssigen oder verschiedene Filter.

Bei Pixelmator Pro wird es sich um eine reine Mac Software handeln, vielleicht gibt es auch eine Variante fürs iPad Pro, aber diese wird vermutlich nicht den vollen Funktionsumfang bekommen.

Das Windows-Nutzer nicht in den Genuss kommen ist schade, da immer mehr langjährige Mac-Nutzer zu Windows abwandern, aber bringt auch sehr viele Vorteile mit sich.

So integriert sich Pixelmator Pro perfekt in das macOS und das Ökosystem von Apple und nutzt alles was macOS zu bieten hat wie:

  • die Grafikschnittstelle Metal 2
  • das neue Bildformat HEIF
  • natürlich die iCloud
  • Machine Learning
  • Core Image
  • Touch Bar, auf MacBook Pros
  • Versions, die Datei-Versionierung unter macOS
  • OpenCL
  • und noch vieles mehr

Was ich persönlich interessant finde ist das Machine Learning, das kann ganz neue Möglichkeiten bei der Bildbearbeitung bieten, natürlich wird Adobe nicht schlafen und bestimmt auch etwas mit Lightroom oder Photoshop bringen.

 

Pixelmator Pro wird noch diesen Herbst kommen, ich bin schon gespannt was da auf uns zukommt.

Mich würde interessieren ob du Pixelmator benutzt und welche Erfahrungen du damit hast, schreibe einfach in die Kommentare.

Mario

-
Er ist als professioneller Fotograf im Bereich Food, People und Mode tätig.
Auch als Trainer für Photoshop und Lightroom gibt er sein Wissen weiter.
Hinweis:
In diesem Artikel befinden sich Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst bekomme ich Provision, du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Ich empfehle nur Produkte, die ich gut finde oder auch selbst nutze.

Hinterlasse einen Kommentar