Guetzli macht JPEGs bis zu 35 Prozent kleiner

Google Logo verpixelt

Im Bereich JPEG-Komprimierung tut sich wieder etwas, Google verspricht mit Guetzli eine Reduzierung des Speicherbedarfs von bis zu 35%.

Als Komprimierungsmethode wird die Quantisierung verwendet, welche näher an der Wahrnehmung des Menschen angelegt ist.

Um diese Ergebnisse zu erzielen wird auch mehr Rechenleistung benötigt.

Guetzli JPEG Komprimierung

Bild: Screenshot research.googleblog.com

Im Bild siehst du links das unkomprimierte, in der mitte eine mit libjpeg komprimierte Version und rechts das Guetzli komprimierte mit wesentlich weniger Artefakte bei gleichem Speicherbedarf.

Für genaue technische Details lese dazu den Beitrag auf Google Research Blog.

Wer profitiert von Guetzli?

Als aller erstes werden sich Betreiber von Webseiten freuen, denn eine geringere Dateigröße der Bilder bedeutet eine schnellere Ladezeit.

Früher oder später kommt diese Komprimierung auch in Videos zum Einsatz und verkleinert auch diese.

Das beste daran, es ist Open Source und wer sich den Code selbst anschauen will, der findet ihn auf GitHub.

Hinterlasse einen Kommentar