Photoshop mit Windows oder OS X, was ist besser geeignet?

OS-X-Windows-Desktop

Dieses Thema ist natürlich sehr schwierig, aber ich wage es trotzdem und zeige aus meiner Sicht die Vor- und Nachteile beider Systeme, da ich mit beiden Systemen intensiv gearbeitet habe.

Grundsätzliches

Einen Funktionellen Unterschied bei der Photoshop Version für Windows oder OS X gibt es natürlich nicht, das soll auch nicht das Thema sein. Ich beschreibe hier die Unterschiede vom Drumherum wie dem Rechner und was man wissen sollte wenn man vor der Entscheidung steht ob man einen Windows Rechner oder Mac kauft.

Windows

windows-10-bootscreen

Als erstes gehe ich auf das Betriebssystem von Microsoft ein. Windows ist vermutlich am weitest verbreitet. Deshalb liegt es nahe, das sehr viele einen Windows PC für die Bearbeitung verwenden.

Vorteile:

  • Große Auswahl an Hardware, dadurch kann man sich genau den Computer kaufen, mit genau den Funktionen die man auch wirklich braucht und spart sich Geld bei Sachen die man nie verwenden würde.
  • Das Nachrüsten und updaten von Komponenten ist bei einem klassischem PC-Gehäuse sehr einfach und praktisch. So kann man je nach Bedarf einzelne Teile wechseln.

Nachteile:

  • Mehr administrative Arbeit um Windows am laufen zu halten wie etwa Anti Virus Software…
  • Mehr Störungen durch Systembenachrichtigungen, im Vergleich zu OS X ist Windows auf beden Fall mitteilungsfreudiger und ständig poppen Fenster auf nur um den Benutzer zu informieren das sich das Anti Viren Programm gerade aktualisiert hat, ich weis das man diese Nachrichten mit diversen Einstellungen reduzieren kann, aber es ist trotzdem ein Arbeitsaufwand, wenn auch ein kleiner.

OS X

osx-bootscreen

Das Betriebssystem von Apple gefällt mir persönlich besser als Windows, nicht nur wegen dem geringeren Virenproblem. Gewisse Funktionen und Tools finde ich bei OS X besser gelöst als bei Windows wie zum Beispiel Spaces, Festplattendienstprogramm, Time Machine, AppleScript oder Automator.

Vorteile:

  • Die Grafikschnittstelle Metal für mehr Leistung, die in OS X 10.11 El Capitan eingeführte Grafikschnittstelle löste OpenGL ab und verschafft Photoshop einen großen Leistungsschub.
  • Der Mac war bei Kreativen Berufsgruppen immer schon sehr beliebt, daher gibt es gewisse Programme, die nur auf OS X laufen wie: Transmit, eines meiner Lieblingsprogramme.
  • Thunderbolt, Apple war immer schon Vorreiter was neue Technologien anging, das fing schon damit an das Apple als einer der ersten überhaupt die USB-Schnittstelle verwendet hat, welche aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken ist. So hat Apple auch die extrem schnelle Thunderbolt-Schnittstelle in den Macs verbaut.

Nachteile:

  • Kleinere Hardwareauswahl
  • Schwieriges Nachrüsten, eines der beliebtesten Rechner ist der iMac, dieser all in one Computer sieht zwar extrem gut aus, was aber zu diversen Nachteilen führt, denn will man nach ein oder zwei Jahren etwas nachrüsten, dann wird das bei einem iMac nicht funktionieren, deshalb sollte einem beim Kauf schon klar sein für was man den iMac verwendet und für wie lange wird der iMac verwendet bevor ein neues Gerät nach kommt.

Mario

Er ist als professioneller Fotograf im Bereich Food, People und Mode tätig.
Auch als Trainer für Photoshop und Lightroom gibt er sein Wissen weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.