Ein kleiner Einblick in Windows 10

windows-10-titel

Heute gebe ich euch einen kleinen Einblick in das neue Windows 10, oder besser gesagt Windows Technical Preview wie es von Microsoft genannt wird. Diese Preview Version kann ganz einfach von der Microsoft Website (windows.microsoft.com/en-us/windows/preview-iso) heruntergeladen werden. Zum installieren empfiehlt sich eine Virtuelle Umgebung wie Parallels oder VMware.

Die installation läuft wirklich überraschend schnell und unkompliziert ab. Es bietet sich die Möglichkeit auf eine Express Installation oder eine Benutzerdefinierte Installation, ich habe natürlich die Benutzerdefinierte gewählt, da ich gerne wissen will was Windows so alles installiert und einstellt, doch wenn man einfach nur ein wenig herum spielen will und nur einen Blick darauf werfen will dann kann man ruhig die Express Variante nehmen. Wichtig zu wissen ist noch, es schaut bei der Installation so aus als bräuchte man einen Microsoft Account, doch man kann auch ganz einfach einen Offline Benutzernamen und Passwort eintragen.

windows-10-1

Wenn die Installation fertig ist, präsentiert sich uns Windows 10 mit dem alt bewährten Schreibtisch.

windows-10-2

Und siehe da, das Startmenü ist wieder zurück, doch als ich auf den Start-Button drücke passiert etwas Seltsames, es Erscheint sofort ein Microsoft Feedback Fragebogen in dem ich gefragt werde ob es für mich schwierig gewesen wäre auf den Start-Butten zu drücken, naja was soll man da noch Antworten. Aber eines kann ich euch verraten, es ist nicht so schwer.

windows-10-3

Weil ich ja ein Freundlicher Mensch bin gebe ich Microsoft eine Antwort auf diese etwas Kuriose Frage und das neue Startmenü erscheint. Was als erstes auffällt, die von vielen verhassten Kacheln aus Windows 8 sind in das Startmenü verbannt worden.

windows-10-4

Wem die Kacheln doch noch zu viel sind kann diese mit einem Rechtsklick  auf Unpin from Start entfernen und es sieht meiner Meinung nach schon cleaner aus.

windows-10-5

windows-10-6

Die wohl Auffälligste Neuerung ist der Task View  Button links unten neben der Suche, hier hat man eine Übersicht von allen Fenstern, und man kann nun endlich weitere Virtuelle Schreibtische hinzufügen ohne Drittanbieter-Software.

windows-10-7

Interessanterweise kann man aus dieser Windows-Version nirgends lesen das es sich um Windows 10 handelt, es steht überall nur Windows Technical Preview. Aber egal, mir als überzeugter Apple User gefällt diese Windows-Version sehr gut. Für die Tägliche Arbeit ist diese Vorabversion aber nicht zu empfehlen, da Microsoft in dieser Version eine sogenannte Überwachungsfunktion eingebaut hat um jeden klick und jede Eingabe des Users an Microsoft zu senden, für eine Betaversion ist das natürlich egal, aber in der Fertigen Version sollte das nicht mehr drin sein, das wäre Datenschutz-Technisch sehr Fragwürdig.

 

 

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.