Objektivkorrekturen in Lightroom

Dem einen oder anderen ist der Abschnitt „Objektivkorrenturen“ vielleicht schon einmal aufgefallen, doch was kann dieses Tool?

Die Objektivkorrekturen findet man im Entwicklungsmodul unter Objektivkorrekturen.

lightroom-objektivkorrekturen-titel

Wenn man diesen Reiter aufklappt, dann bekommt man drei verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, Grundeinstellungen, Profil, Farbe und Manuell. Hier gehe ich auf Profil ein und erkläre was man hier machen kann.

Die Funktionsweise von Farbe habe ich in diesem Beitrag schon erklärt.

Wenn man also im Profil-Bereich ist und klickt auf „Profilkorrekturen aktivieren„, dann verbiegt sich die Optik des Bildes ein wenig, das bedeutet, Lightroom hat in einer Datenbank sehr viele Objektive gespeichert und da jedes Objektiv eine kleine Optische Verzerrung erzeugt, wird diese Verzerrung hier entgegen gewirkt und ausgebessert.

Was auch auffällt ist die Helligkeit, vor allem an den Rändern wird das Bild heller, das ist die natürliche Vignettierung des Objektives, diese Vignettierung verschwindet mit der Aktivierung der Profilkorrekturen.

Natürlich muss jeder selbst entscheiden ob diese „Verbesserung“ wirklich besser ist und das Bild besser macht.

lightroom-objektivkorrekturen-1

 

 

 

Mario

-
Er ist als professioneller Fotograf im Bereich Food, People und Mode tätig.
Auch als Trainer für Photoshop und Lightroom gibt er sein Wissen weiter.

Hinterlasse einen Kommentar